Böhr (15)

Böhringen-Erdtal-Märzenbecherblüte

Ein letztes Mal für dieses Frühjahr nochmal zu einer Märzenbecherblüte auf die schwäbische Alb. Unter diesem Motto fuhren wir in aller Frühe am Ostermontag los. Ein kleiner Zwischenstopp für den Genuß des Sonnenaufgangs an der Burg Teck bei Kirchheim musste sein – ging doch gerade richtig in diesem Moment die strahlende Kugel hinter den Bergen hoch.

Böhr (1)

Böhr (6)

Die Burg Teck lag allerdings noch im Dunkeln hinter uns.

Böhr (2)

Ein Abstecher hier auf die Aussichtspunkte – Parkplätze unterhalb der Burg mussten ebenfalls sein – lohnt sich hier doch wirklich die Aussicht – und vor allem ohne Trubel, der sonst hier herrscht – aber bei 0 C und extremen Wind war das nicht verwunderlich, daß noch niemand hier oben saß.

Böhr (7)

Selbst der Hund musste erst mal ausgiebig gähnen ;-)

Böhr (7b)

Böhr (9)

Böhr (11)

Böhr (14)

Herrlich – trotz der Kälte – immer wieder schön hier oben mit dem Blick aufs Ländle.Böhr (20)

Weiter ging es dann nach Böhringen wo ich kurz vor dem Ort einen Parkplatz fand und gleich dort auch direkt ins Erdtal hinunter ging. Dies lag allerdings auch noch im Schatten – zumindest teilweise – doch man konnte auf den oberen Hang schauen, der immer mehr im Sonnenlicht lag.

Böhr (28)

Böhr (29)

Da es die Märzenbecher ja immer etwas kühler möchten, kamen diese dann auch recht schnell unten im Tal zwischen den Bergfelsen zum Vorschein.

Böhr (30)

Böhr (31)

Böhr (32a)

Böhr (33)

Auch hier gab es einige größere Felder – nicht ganz so viele wie im Wolfstal – aber immerhin.

Böhr (34)

Böhr (36)

Böhr (37)

Langsam wurde es in dem Tal auch 2 C wärmer :-)

Böhr (39)

Der Weg führte uns hier noch eine Weile schön durch den Wald – dann ging es hoch hinaus zum kleinen Ort Strohweiler – wo noch alles wohl in den Betten lag – ausser einem zurückhaltenden Hofhund konnte ich kein Leben entdecken.

Böhr (42)

Gemütlich in der Sonne durchquerte ich den kleinen Ort und suchte mir ein warmes Plätzchen für mein Frühstück – natürlich mit Osterei ;-)

Böhr (45a)

Böhr (45c) Böhr (44)

Wenn es eins gibt auf der Alb – dann ist es viel viel Landschaft…..

Böhr (46a)

… und Wolken – die heute im Wind kamen und gingen.

Böhr (47)

Böhr (48)

Über den Ort Böhringen gelangte ich wieder über eine kerzengeraden Feldweg zurück zu meinem Parkplatz, der jetzt allerdings schon mit Leben und vielen Ausflügler belegt war – und ich fand wieder … einfach schön, wenn man doch alles so alleine und in Ruhe genießen kann.

Nett war eine Begegnung mit einer Bewohnerin von Böhringen, die gar nicht wusste, daß es in ihrer unmittelbaren Umgebung die Märzenblüte gibt und dafür immer extra ins Wolfstal fuhr ;-)   – die ist dort natürlich etwas umfangreicher – dafür aber auch die Besucherströme extremer zumindest an Wochentagen und schönem Wetter können da auch schon mal Busse da stehen.

http://wanderausfluege.de.com/?p=430    wir waren da 2014 schon mal an einem Regentag.

Hier die Aufzeichnung mit ca. 10 km über Komoot wo ich diesen schönen Tipp auch her hatte, allerdings hatte ich bei der Anfahrt bereits die App gestartet deswegen weichen die km etwas ab:  https://www.komoot.de/tour/28602188

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>