Turm (21)

Premiumwanderweg Maisacher Turmsteig

Traumhaftes Herbstwetter wurde heute versprochen und ich hatte auf meiner to do Liste noch unbedingt diesen Weg den Maisacher Turmsteig - 14,1 km über den Maisacher Grat hinauf zum Buchkopfturm. Wie versprochen wurden herrliche Ausblicke, schmale Pfade und wirklich auch alpine anspruchsvolle Wegstücke geboten.

Schon die Anfahrt über Zuflucht war wie immer ein Genuß am frühen Morgen.

Turm (1)

Los ging es für mich direkt in dem kleinen Örtchen Maisach – bei der Ortsverwaltung. Genau 2 Auto standen bereits dort und es wurden auch nicht mehr an diesem Montag. Einsam konnte ich die herrlichen Wege und die Ruhe genießen. Nur an den touristischen Höhepunkte wie die Renchtalhütte oder am Turm selbst und dem direkten Weg dorthin waren dann doch etwas mehr Wanderer unterwegs.

Turm (15)

Ich entschied mich für die Runde entgegen der vorgezeigten Richtung – den Grat wollte ich mir für den Abstieg übriglassen.

Turm (30)

Zu raten sind hier auf jeden Fall gute Wanderschuhe und ich war ehrlich froh, daß ich meine Bergschuhe hervor geholt hatte, denn der Weg verlangt wirklich einiges ab an Trittsicherheit und Kondition. Auf – und Abstiege wurden mit jeweils 656 m angegeben – der Weg als schwer eingestuft. Dem kann ich nicht widersprechen – allerdings hatte ich heute in jeder Weise optimale Bedingungen – wenn es regnet oder sehr feucht ist, wird dies noch um einiges schwieriger.

Turm (45)

Herrlich leuchteten hier die Herbstfarben an den Hängen … ich war froh über die Richtung, die ich ausgewählt hatte, denn so hatte ich einige Aufstiege, die im Schatten waren.

Turm (46)

Einfach traumhaft diese Landschaft mit dem Gemisch von Tannen und Laubbäumen.

Turm (59)

Schnell erreichte ich den ersten Schnapsbrunnen und versuchte einen leckeren Kirschlikör.

Turm (80)

Also immer Kleingeld mitnehmen, damit man hier ordentlich zulangen kann ;-)

Turm (84)

Turm (74)

Stetig weiter hinauf führte der Weg abwechselnd durch Wald – dann wieder an Wiesen vorbei.

Turm (86)

Turm (87)

Turm (91)

Im Wald erhält man immer wieder Möglichkeiten auch dort mal kurz in die Gegend zu schauen.

Turm (93)

Auch gibt es genügend Ruhemöglichkeiten mit und ohne Dach.

Turm (96)

Turm (97)

Turm (99)

Ganz schön stachelig die Gesellen hier ;-)

Turm (100)

Pünktlich nach ca. 1.5 Std. und zur Mittagszeit erreichte ich die bekannte Renchtalhütte.

Turm (101)

Glück gehabt : einen Platz an der Sonne ergattert mit Aussicht auf das dazugehörende Sternehotel Dollenberg am anderen Hang gegenüber.

Turm (103)

Erst mal richtig gestärkt – denn ich hatte ja erst ca. 1/3 der Runde hinter mir und weitere Anstiege zum Turm vor mir.

Turm (104)

Nach ca. 1 Std konnte ich mich losreißen – weiter ging es bergauf …

Turm (105)

… immerhin war das Ziel schon mal recht nah.

Turm (107)

Wieder ein netter Rastplatz – diesmal sogar mit einem Aussichtsfenster…

Turm (108)

Turm (109)

… kann auch mal jemand reinschauen ;-)

Turm (110)

So nun aber war der Turm zum Greifen nah ….

Turm (111)

…. die 136 Stufen mal ganz geschwind erklommen (wers glaubt :-)   ) – nach dem Luft holen konnte ich dann genüßlich und allein die Ruhe und die Umgebung mit Weitsichten geniessen.

Turm (113)

Turm (115)

Turm (117)

Wer will kann sich dann nach dem Abstieg erst mal wieder auf den Himmelsliegen erholen.

Turm (112)

Hinter dem Turm geht dann ein wirklich alpiner Weg nach unten – für die wo richtig herum  laufen ein heftiger Anstieg.

Turm (120)

Nochmal ein Blick nach oben …

Turm (119)

Genüßliche weiche Wege und wechselnde Landschaften erwarteten mich für die nächste Zeit. Mal Schatten ….

Turm (122)

… mal mit Sonneneinstrahlung – hier war es dann weniger matschig…

Turm (123)

…. abwechselnd durch die bunten Laubwälder

Turm (125)

… dann mal wieder Tannenwald mit kleinen Findlingen die einer hierher gekegelt hatte.

Turm (127)

Turm (129)

Und wieder eine nette Gelegenheit zum geschützten Vespern.

Turm (130)

Turm (131)

Sorry aber ich muss einfach diese Farben und Bäume festhalten …

Turm (132)

… hier musste ich übrigens steil abwärts …

Turm (134)

… um kurz darauf wieder etwas nach oben zu gelangen – und wieder Wiesenblick.

Turm (135)

2. te Verpfegungsstelle mit Schnaps – Liköre – Bier – Schorle und auch Honig.

Turm (138)

Turm (139)

Wurde natürlich prommt getestet und für gut befunden ;- )

Turm (140)

Turm (141)

Nun ging es auf die letzte Attraktion hin – dem Maisacher Grat … einem schmalen Pfad an höchster Stelle – man sollte bei der Runde andersrum somit nicht zuviel vom Schnaps probieren sonst wird der Weg ziemlich riskant werden ;-)

Turm (144)

Turm (145)

Turm (146)

Turm (149)

Keine Frage bei diesem Weg bleibt kein Wunsch offen … einfach traumhaft.

Turm (155)

Turm (156)

Steil bergab geht es nun … für mich ein Gefühl, daß ich heute morgen die richtige Richtung gewählt hatte – meinen Anstieg fand ich nicht so anspruchsvoll.

Turm (157)

Turm (158)

Der Ort kam immer näher …

Turm (159)

Turm (160)

… und am Parkplatz gab es dann eine kleine Kneipp-Runde für die heißen Füße. Übrigens wer mit Hund läuft sollte auf jeden Fall genügend Wasser mitnehmen.

Turm (161)

Ich war mit Pausen ca. 5.5 Stunden unterwegs gewesen.

Auf dem Rückweg über Zuflucht gab es dann noch einen längeren Sonnenuntergangs-Stopp.

Turm (162)

Turm (163)

Einfach mein Lieblingsplatz hier oben am Kniebis.

Turm (164)

Turm (172)

Turm (175)

Turm (178)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>