OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Premiumwanderweg Ebersteinburg

Schluß mit Winter – gestern sollte die erste Frühlingsrunde eingeleutet werden. Wenn dann schon richtig – so fuhren wir in Richtung Rheintal wo es immer gleich am Wärmsten ist und tatsächlich wir sahen schon auf der Fahrt viel mehr Blumen und auch die Sträucher sind hier bereits voll in ihrer Blüte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unser Ziel war ein Premiumwanderweg, der mir letztes Jahr auf der Wanderseite von Wolfgang besonders gefiel. Der Wanderweg liegt überhalb von Baden-Baden auf einer Passhöhe. Tolle Aussichten wurden versprochen und die hätten wir auch gehabt – allerdings war die Sicht heute sehr sehr diesig und man konnte in der Ferne fast nichts erkennen – aber egal – das Wetter war klasse und im Wald war noch alles offen, weil noch kein Blätterdach vorhanden war.  So will ich mich nicht beschweren. Für Anfang März waren die Mittagstemperaturen von 18 C dann wirklich ein krasser Gegensatz zu den am Morgen gemessenen 2 C in Herrenberg. Den Weg kann man direkt an der Passhöhe Hotel Wolfsschlucht beginnen – ich jedoch fuhr erst mal in den Ort und parkte dann direkt unterhalb der Ruine Alt Eberstein und begann dort die Runde. Da bekanntlich ein Premiumwanderweg gut beschildert ist – war das überhaupt kein Problem – eine Karte braucht man hier so gut wie nie. Das Restaurant mit Innenhofgastronomie  hat allerdings erst ab 14 Uhr geöffnet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach einem kurzen Aufstieg auf den Turm und einer Rundumsicht über den Ort und die Gegend begannen wir die Runde in Richtung Lukashütte von der man eine tolle Aussicht ins Murgtal hat.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier legten wir eine kurze erste Vesperrast ein bevor es weiter in Richtung Wolfsschlucht ging.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am eigentlichen Startpunkt der Tour vorbei geht es dann auf der Passhöhe in Richtung Engelskanzel. Herrliche schmale Waldwege führen hier hoch hinauf zu den vielen Felsgruppierungen, die mich an die Feldenwände in der Pfalz erinnerten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

An vielen dieser steilen Felsen hingen die Kletterer in der Wand. Inzwischen war es schon ziemlich warm geworden und Erik legte einen Gang langsamer ein – so daß ich mir den Weg hinunter zum Alten Schloss ersparte und gleich hoch hinauf zur Ritterplatte zog.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier begeisterten mich die tollen Aussichten hinunter nach Baden-Baden und auch auf das Neue Schloß – aber auch die Rastmöglichkeiten in den Terassenformationen wo man wirklich sehr viel Platz hat um sich lange aufzuhalten und auch mal abseits vom Trubel der inzwischen mehr gewordenen Wanderer die Ruhe geniesen kann.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da noch keine Blätter an den Bäumen sind hatte man überall freie Sicht auf die Felsen und Umgebung. Auf Wolfgangs Seite kann man hier die Runde / Bilder im Herbst erleben.

Nach einer längeren Rast in der Sonne zogen wir dann an den Felsformationen und Aussichtspunkten vorbei.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das riesige Felsenmeer ist hier wirklich beeindruckend und lädt natürlich auch ein bei dem einen oder anderen Punkt mal ordentlich dort herumzukraxeln – leider war die bekannte Felsenbrücke aus Naturschutzgründen gesperrt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es folgte ein Abstieg durch den Eichenwald und schon ging es in Richtung Ebersteinburg dem Beginn unserer Runde.

Fazit:  eine Tour, die man unbedingt gelaufen sein muss und an dieser Stelle wieder ein mal ein grosses Dankeschön an Wolfgang, dem ich diesen Tipp verdanke.

Hier eine Wegbeschreibung über die Gesamtlänge der Runde. Ich hatte sie ja heute 1-2 mal etwas abgekürzt. Wer Outdooractive nützt kann sich die Tour dort auch runterladen.

http://www.ebersteinburg.de/index.php/premiumwanderweg

 

4 Gedanken zu „Premiumwanderweg Ebersteinburg

  1. Katrin

    Tolle Tour, liebe Angelika. Die Felsen sehen ja gigantisch aus. Da lohnt sich die Anreise. Und 18°C ?? He so schnell kann man ja gar nicht die Gefühle wechseln. Es blüht ja schon in voller Pracht. :-D
    Die Tour machst du sicher noch einmal.
    Liebe Grüßle an euch nach Herrenberg
    von Katrin

    Hallo Katrin,
    ja es war wirklich sehr schön dort und ich werde sicherlich nochmal im Herbst die Wanderung in Betracht ziehen. Die Felsen waren einfach nur beeindruckend – vor allem die Kletterer, die da wirklich senkrecht nach oben gelangen – sehr mutig muss ich schon sagen :-)
    Liebe Grüße zurück an Euch.
    Angelika

    Antworten
  2. Sven R

    Echt tolle Bilder und Eindrücke. Werd mir den Weg Freitag mal vornehmen. Als Hamburger genieße ich immer solche Ausblicke. :)

    Antworten
    1. Angelika Artikelautor

      Hallo Sven,
      dann wünsch ich Dir viel Spaß und vor allem gutes Wetter mit viel Fernsicht :-)
      liebe Grüße Angelika

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>