nagoldtal (20a)

Nagoldtal nach Pforzheim

Radtour von Nagold nach Pforzheim startet direkt am Bahnhof Nagold. Hier hat man die Möglichkeit am Wochenende kostenfrei zu parken – der Vorteil ist auch, man kommt mit dem Zug zurück und ist genau am Ausgangspunkt. über die ca. 57 km schlängelt sich der Radweg durch Wiesen – Wälder – herrlich im Sommer, da auch viel Schatten unterwegs zu finden ist. Die Radwege sind immer gut ausgeschildert und leicht zu finden – die Strecke meist flach mit ein paar Erhebungen, die aber gut dieses mal zu bewältigen waren. Längere Wanderstrecken gab es heute nicht. Direkt an der Nagold im Ortskern beginnt unsere Runde.

nagoldtal (3)

Viel Gebiete mit urwüchsiger Natur kann man auf der Strecke bewundern.

nagoldtal (4)

Erster Halt war in der Klosteranlage Wildberg – Fahrradtausch ??  ;-)   …..

nagoldtal (14)

… oder doch lieber nicht – meines ist doch wesentlich besser gepolstert ;-)

nagoldtal (17)

… na das Tier war etwas bequemer

nagoldtal (19)

Wasserstaubecken zum großen Holzwasserrad

nagoldtal (20b)

nagoldtal (20c)

Schöne rustikale Holzbrücke …

nagoldtal (21)

…. und schwamm dort etwa eine Forelle :-)

nagoldtal (22)

Den 2. Halt gab es in der Hesse-Stadt Calw

nagoldtal (22a)

nagoldtal (24)

nagoldtal (24a)

Und weiter führte uns der Weg Richtung Hirsau mit seiner Klosteranlage (liegt leider nicht direkt am Radweg).

nagoldtal (24b)

Ja ja …. hier im Tal macht das Motorradfahren mal so richtig Spaß

nagoldtal (25)

Bad Liebenzell streiften wir auf der anderen Seite der Nagold und hier kurz vor dem Monbachtal gab es eine Kneipp-Pause für müde Radlerbeine ;-)

nagoldtal (26a)

nagoldtal (27)

gar nicht so einfach durch die rutschigen Algen hier das Ziel zu erreichen …

nagoldtal (28)

… dann noch dabei das Gleichgewicht zu behalten ….

nagoldtal (30)

…  und die gewünschten Turnübungen zu machen … ja ja einer muss ja der Kasper sein  :-)

nagoldtal (32)

Ein ausgesprochenes hübsches Exemplar von Libelle

nagoldtal (36)

Durch die Nagoldauen ging es immer weiter in Richtung Pforzheim zu – auch ein beliebtes Ziel der Anwohner hier zum Grillen und relaxen in der Sommerzeit.

nagoldtal (37)

Durch die Stadt Pforzheim ging es dann direkt zum Bahnhof und mit der Kulturbahn Ri Tübingen das Tal wieder hinauf. Allerdings muss man dazu sagen, die kleine Bahn fährt hier meist mit einem Zugwagon  – auch an den Wochenenden wo eigentlich verstärkt mit Radlern zu rechnen ist. So war es auch heute wieder Glücksache mit 3 Rädern einen Platz zwischen Koffern Kinderwägen etc. zu finden. Eigentlich schade, denn so fördert man nicht wirklich den Tourismus in der Region. Die Bahn ist somit meist überfüllt und man kann nur hoffen, wenn man auf der Strecke zwischen drin zusteigen möchte, daß man noch irgendwie einen Platz findet – Sitzplätze ist erst mal gar nicht daran zu denken. Somit kann ich leider kein Lob für die Region diesbezüglich aussprechen.

Hier die Aufzeichnung über Komoot : https://www.komoot.de/tour/18274789

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>