Fehla (26)

Hettingen-Fehlatal

Nach einem gestrigen lustigen Abend mit den Fehla-Perlen waren wir neugierig auf die Heimat der Gruppe geworden und wurden auch gleich im Internet fündig – ein kleines Tal auf der schwäbischen Alb in Hettingen war somit unser heutiges Ziel. Das Wetter war zwar bewölkt aber laut Vorhersagen sollte eher Sonne wie Regen zum Vorschein kommen. Also geschwind den Rucksack gepackt und los ging es.

Über Outdooractive hatte ich hier eine Runde ausgesucht, die wir allerdings mit Rücksicht auf den älteren Hund abgekürzt haben – so kamen wir geschätzt auf ca 10 km – eine Aufzeichnung gab es über Komoot heute somit nicht, da ich mit der App – Karte von Outdooractive unterwegs war. Start war im Ortszentrum von Hettingen – hier gibt es Möglichkeiten zu Parken direkt am Bahnhof.

Fehla (3)

Fehla (16)

Wir entschieden uns für die Richtung gleich direkt ins Fehlatal. Die Runde begann über den Bruckberg – hier ging es erst mal stetig bergauf und durch den noch völlig kahlen Wald konnten wir hinab auf Hettingen blicken.

Fehla (6)

Über uns die typischen Felsen der Schwäbischen Alb  – herrlich mit Moos überzogen.

Fehla (4)

Den ersten Aussichtspunkt am Bruckberg sollte man unbedingt mitnehmen, wenn man auch die 500 m wieder zurück laufen muss. Der Hund mal wieder vorne weg :-)

Fehla (7)

Ausblick auf das unter uns liegende Tal der Lauchert.

Fehla (8)

Erste Rast gefällig ;-)

Fehla (10)

Fehla (15)

Über den Wald zurück ging es dann auf der anderen Seite hinab in das einsam gelegene Tal.

Fehla (17)

Dort wurden gleich mal in der Fehla die Wassertemperaturen gemessen.

Fehla (18)

Fehla (19)

Sehr idyllisch gelegen ist dieses Tal und wenn man es incl. dem Bachplätschern noch ganz für sich alleine hat, dann kann man auch darüber hinwegschauen, daß alles noch etwas winterlich-drist aussieht … die Wiesen brauchen hier auch dringend Regen dann sieht es bestimmt noch viel herrlicher und grüner aus.

Fehla (21)

Der nächste Rastplatz lies auch nicht lange auf sich warten :-)

Fehla (22)

Fehla (25)

Auch hier eindeutig Biber am Werk

Fehla (32)

In dieser Ruhe und nur mit dem Plätschern der Lauchert – einfach Genusswandern.

Fehla (28)

Fehla (33)

Fehla (31)

Genau an einer schönen Badestelle kam die Sonne doch noch raus … genau richtig für ein Mittagsschläfle  ;-)   wandern geht auch mal anders ;-)

Fehla (36)

Fehla (37)

Fehla (41)

Fehla (43)

Fehla (42)

So ne Schlafwagengesellschaft – denkt sich bestimmt der Hund ;-)

Fehla (44)

Schweren Herzens nützten wir die erste Wolke und rappelten uns doch wieder hoch … hoch im warsten Sinne des Wortes nämlich zum alten Schloß bzw. Ruine Baldenstein ….

Fehla (45)

… na da wäre schon wieder ein Bank mit Aussicht … aber nein wir liefen tapfer weiter.

Fehla (47)

Fehla (49)

Fehla (48)

Und hier mussten wir uns von dem schönen Fehlatal verabschieden.

Fehla (50)

Fehla (51)

Über die Felder (Achtung – hier im Sommer bestimmt sehr heiß) ging es wieder ins andere Tal hinunter und durch den Wald diekt zu den Bahngleisen an denen wir dann zurück über den Radweg direkt nach Hettingen gelangten. Die ausgewählte Tour wäre hier nach links abgegangen und hätte uns noch über Landstrasse direkt zum Teufelstorfelsen geführt – aber auf den verzichteten wir heute mal.

Fehla (53)

Man merkt schon alle Ü 50  ;-)   man muss dauernd sitzen ….

Fehla (54)

… oder anderen bei der Arbeit zuschauen … die fleissigen Biber fällen demnächst den Baum.

Fehla (55)

Eine wirklich schöne entspannte und gemütliche Runde – vor allem angenehm weil es noch nicht zu warm war – genau das richtige Wanderwetter für Mensch und Tier.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>