Kirchberg (4)

Rund um den Kirchberg mit Kloster

Sonntagsausflug bei anfangs sonnigem Wetter in der Nähe von Empfingen. Ein sehr beliebtes Wanderziel ist hier das Kloster Kirchberg, welches bequem auf Waldpfaden oder aber auch auf gefestigteren Wegen erreicht werden kann. Heute starteten wir kurz nach Empfingen auf einem kleinen Waldparkplatz direkt an der Landstrasse. Gemütlich ging es auf der Asphaltstrasse durch den recht offenen Wald – dann über Felder direkt zum Kloster. Jetzt um diese Jahreszeit ist hier noch nicht viel los – so konnten wir auch gleich für die erste Rast im Klostergarten eine der Sonnenbänke ergattern.

Kirchberg (6)

Windgeschützt war es hier sehr angenehm die Ruhe und die Aussicht zu genießen.

Kirchberg (1)

Und juchuuu hier entdeckte ich das erste Anzeichen von Frühling :-)

Kirchberg (5)

Kirchberg (3)

93f97ce2-f8fe-467b-a10c-d9823e67b83b

In Richtung Gruol liefen wir bergab an mehreren kleinen Teichen vorbei, die aufgrund ihrer Lage noch tiefgefroren im Winterschlaf bzw. langsam am auftauen waren. Immer wieder hörte man ganz komische dumpfe Geräusche, die ich dann als “stöhnen”  des Eises zuordnete, das von der Sonne gezwungen wurde jetzt zu weichen.

Kirchberg (7)

Kirchberg (12)

Kirchberg (13)

Dem Wanderschild “Himmelsleiter” folgend ging es querfeldein durch den Wald und über Wiesen. Hier erwarteten uns dann genau 264 Stufen hinauf auf den Berghang.

Kirchberg (9)

Kirchberg (16)Der “Senior” war als Erster oben ;-)

Kirchberg (14)

Leider fiel hier nicht nur die Navi-Aufzeichnung im Wald aus – auch das Wetter lies uns jetzt etwas im Stich – die Sonne war weg und auch die wunderschöne Aussicht, die man hier auf die Umgebung und u.a. auch auf die Burg Hohenzollern hat, war leider heute nicht vorhanden.

Kirchberg (17)

So wurde bei den doch etwas frischen Temperaturen keine lange Rast eingelegt und wir gelangten, trotz des ausgefallenen GPS, nach einer Stunde durch den Wald wieder direkt – oder fast direkt – zu unserem Ausgangspunkt zurück.

Weglänge war ca. 10 km und ist auch eine schöne Strecke für den Sommer, da vor allem der Rückweg durch dichten schattigen Wald führt. Eine Karte ist hier nicht schlecht, da wie gesagt der Empfang von GPS oder Internet zumindest heute teilweise nicht vorhanden war.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>