Felsengarten 077

Donaufelsengarten

Mein Vierter der Felsenlaufwege war heute auf dem Plan – endlich war dort mal Sonne angesagt und nicht wie so oft Nebel im Donautal. Hier sollte man sich vor allem im Herbst über die Webcams informieren, ob Nebel herrscht. Die Wege sind wirklich nur bei klarer Sicht zu empfehlen, da auch die Aussichten hier so wunderschön sind, daß man darauf nicht verzichten sollte.

Der heutige Premiumwanderweg Donaufelsengarten war etwas kürzer, was aber auch sehr von Vorteil war, da ich erst ganz spontan gegen Mittag mich entschloss doch noch los zu fahren.

Wir wurden nicht enttäuscht – Sonne und blauer Himmel und angenehme Temperaturen empfingen uns am Start.  Gleich zu Anfang ging es hoch hinauf durch bunten Buchenmischwald.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der erste Aussichtspunkt – Teufelsloch – war schnell erreicht und hier konnte man gleich den herrlichen Blick vom Felsen geniesen.

Felsengarten 066

Dannach ging es eine Weile durch den Wald – dann an einer Ackerlandschaft vorbei hinein ins wilde Gebüsch :-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA   OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Durch das Kohltal war es leider etwas schattig, da hier die Sonne nicht mehr bis ins Tal kam – aber dafür empfing uns dann eine Weile später wieder die Sonne auf den grünen Wiesen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach einem kurzen Stück im Wald erreicht man den Rabenfelsen – ACHTUNG – hier steht auch schon nur für Geübte und Trittsichere. Auch ist absulute Schwindelfreiheit und Vorsicht angeraten – nicht umsonst. Nach der ersten Aussicht ins Tal  …

Felsengarten 076

… kann man noch ganz hoch zum Rand des Felsens und … oh Schreck man steht bzw. besser man sitzt hier genau an der Steilhangkante und kann bis auf die Strasse hinunter blicken.

Felsengarten 074

Der Abstieg erfolgte dann wieder durch schönen Mischwald – bei den Farben war der Hund fast nicht mehr erkennbar.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier noch ein Blick auf den Rabenfelsen wo man die Kante erkennen kann von der man hinunterschauen kann – ganz undeutlich kann man hier einen Mensch ausmachen an dem Knick bevor der Fels richtig ansteigt. Da war ich kurz davor gesessen – schluck …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da sind mir die Waldpfade doch um einiges lieber gewesen, die sich jetzt so um den Berg schlängelten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier noch zwei weitere Aussichtspunkte die mit Bänken zur Rast einladen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einfach herrlich das Donautal – vor allem im Herbst, wenn die Mischwälder bunt sind.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Von den Premiumwegen war ich jetzt echt begeistert – die Ausschilderung ist total leicht – man braucht wirklich keine Karte. Wem diese Tour zu kurz ist hat die Möglichkeit davor oder dannach noch die kleinste der 5 Premiumwege dazu zu nehmen – diese verläuft bei Sigmaringen und ist ca. 6.4 km lang – man kann hier an einem Sommertag also gut beide laufen und dazwischen z.B. in Sigmaringen Pause machen.

Die Aufzeichnung über Komoot : https://www.komoot.de/tour/3972953

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>