OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Baiersbronner Himmelswege – Bannwaldtour

Im Baiersbronner Wanderhimmel-Büchlein hatte ich mir einen der 8 Himmelswege ausgesucht – die “Bannwaldtour”. Eine exakte Rundenbeschreibung ist unten beigefügt.  Ich hatte mir allerdings als Start den Parkplatz Seibelseckle ausgesucht, da ich gleich früh morgens die Strecke entlang der B500 hinter mich bringen wollte – um den sonntaglichen Motorrad-und Autolärm zu entfliehen :-)

Nachdem es in der Nacht auf der Autoanzeige grad mal 8 C war (man beachte – wir haben August !! ) nahm ich mir morgens Zeit und war erst gegen 10 Uhr am Start. Hier empfingen mich Wintertemperaturen und vor allem erst mal Nebelschwaden, die die Sicht auf die Rheinebene komplett verdeckten … doch ab und an zogen diese voll auf und gaben die Sicht frei.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auch hier im Schwarzwald kann man im Moment das blühende Heidekraut geniesen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einfach nur herrlich diese Farben – trotz des Nebelwetters

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und so langsam zogen die Nebelfelder schneller dahin und gaben immer mehr Sicht frei.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA      OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Pünktlich zur ersten Rast an der Darmstädterhütte hatten wir sogar Sonnenschein und konnten so herrlich schon mal das erste Vesper draussen geniesen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA      OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Beschwingt ;-) gings dann weiter über den Holzsteg hin zum Wildseeblick.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Erik musste hier unbedingt das weiche Gras geniesen :-) nach all den Stoppelfeldern daheim.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach einem etwas holprigen Waldpfad erreichten wir dann den Aussichtspunkt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine kleine Strecke ging es dann wieder zurück zur Abzweigung, die zum Wildsee hinab führt. Man könnte hier auch einen anderen Weg nehmen – aber wer mich kennt – der Weg musste es sein :-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA      OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tja und auch Erik war manchmal etwas ratlos wie er wohl hier den Abstieg nehmen sollte ;-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aber alles in Ruhe und mit gutem Schuhwerk (heute Wanderstiefel ) haben wir auch das gut geschafft.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am See hatten wir dann Glück – eine grössere Wandergruppe begab sich hier gerade an den Aufstieg und so hatten wir den See fast für uns allein.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA      OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach der weiteren Pause ging es dann durch das Bannwaldgebiet Richtung Langenbach hier entdeckten wir auch eine Reihe Pilze, die wir allerdings aufgrund Unkenntnis dann doch lieber dort gelassen haben :-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Über herrliche Waldwiesenpfade ging die Tour weiter …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… so schön, daß ich mich auch prommt irgendwann mal verlaufen hatte oder weil vielleicht doch mal das notwendige Schild fehlte  ???

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

auf jeden Fall gab es eine mächte Umleitung bis wir wieder zurück zur richtigen Runde fanden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Wildgehege vorbei ging es dann in Richtung Hornisgrinde, die ich eigentlich auch noch mitnehmen wollte – aber auch hier landete ich nicht auf dem richtigen Wege sondern in einer Sackgasse und musste dann doch umdrehen um dann direkt zum Ausgangspunkt zu gelangen. Egal so kommt die Hornisgrinde bestimmt noch mal im Herbst dran, wenn dann das Moor dort oben goldene Farben annimmt. Ein kurzer Anstieg noch auf einem kleinen Waldpfad mit hohem Gras und dann waren wir auch schon mit unserer Runde am Ende.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fazit: zwar kein Sommerfeeling – aber zum Wandern ideale Temperaturen  um die 10-12 C und mal wieder eine super schöne Runde dort oben.

https://www.komoot.de/tour/3588289/zoom

Baiersbronner Link:  http://www.baiersbronn.de/themen/216/de/taid,4087/themen.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>