Archiv für den Monat: August 2017

20170814_164134

Radl-Runde Bodensee Überlingen

Perfekter Bodensee-Tag mit frühem Beginn und spätem Ende ;-)

Wenn man vom Tag etwas Schönes erwartet kann man nicht früh genug mit diesem beginnen – so starte ich um 6.45 Uhr mit der Fahrt in Richtung Überlingen. Nachdem um diese Uhrzeit das mit dem Frühstück zu hektisch wird, wurde einfach ein Büffetfrühstück im Parkhotel St.Leonhard auf der Höhe über Überlingen eingeplant. Auch als Nicht-Hotelgäste kann man sich hier lecker für 15 Eur (incl. Kaffee) am Frühstücksbüffet bedienen und bei herrlicher Aussicht schon mal den See genießen.

20170814_083601

Nach ca. 1.5 Std passte nix mehr rein und somit rollten wir im warsten Sinne des Wortes erst mal den Berg hinunter – am See entlang Richtung Mersburg (ca. 15 km). Vorbei an Unteruhldingen mit seinen Pfahlbauten.

20170814_111856

20170814_112008

20170814_113135

20170814_112930

Auf gut ausgeschilderten Fahrradwegen geht es direkt nach Mersburg – wo wir die Autofähre nach Konstanz nahmen und nach dem Ausstieg diesmal gleich links abbogen um einen neuen Weg direkt zur Innenstadt auszuprobieren. Angenehm geht es 4 km durch Wohngebiet – Waldgebiet und man kommt dann direkt am Hafen /Innenstadt Konstanz raus.

20170814_124451

20170814_124130

20170814_124427

20170814_124106

Dieses Mal ging es weiter über die Schweizer Grenze Richtung Schaffhausen bzw. unser Ziel war Gottlieben und sein See-Cafe – direkt mit Liegestühlen und Aussicht aufs Wasser.  Der Kuchen war zwar verlockend – aber nach dem Frühstück passte leider noch nichts rein – also nur Cafegenuß und die Ruhe der Schweiz im Liegestuhl. Hier entstand auch die Idee nicht zurück nach Konstanz zu fahren sondern von Mannenbach mit der Solarfähre auf die Reichenau über- zusetzen.

20170814_132155

Auf dem Weg dorthin schöne kleine schweizer Ortschaften bewundern, die sehr liebevoll mit Blumenschmuck hier den Weg säumen.

20170814_140428

20170814_140443

20170814_140520

Im kleinen Hafen von Ermatingen doch glatt zufällig noch Freunde aus Herrenberg getroffen, die ebenfalls auf einer Radtour um den See unterwegs waren.

20170814_141232

20170814_141337

Von Mannenbach ging es mit der Fähre hinüber auf die Reichenau.

20170814_141443

20170814_141459

20170814_143106

20170814_143343

Ja so kann man den Tag genießen – als nächstes Highlight war dann eine Badepause angedacht – allerdings brauchten wir eine ganze Weile bis wir unser bevorzugtes Plätzle dafür wieder gefunden hatten.

20170814_164147

Herrlich – klares Wasser – wenige Menschen – hier hat es uns glatt einige Zeit festgehalten bis es dann weiter ging zum üblichen Fischessen bei Riebels. Nun passte auch wieder was rein – war es doch auch fast schon abends :-(

Zurück in Konstanz konnte man schon gut die Abendstimmung genießen.

20170814_181610

Zur Fähre nach Mersburg – und schwupps über den See gesetzt empfing uns auch hier das schöne Abendlicht auf dem 15 km langen Rückweg nach Überlingen.

20170814_184457

20170814_185110

Vorbei wieder an Unteruhlingen und Birnau ….

20170814_192714

… bis vor Überlingen – da war unbedingt noch ein Stopp fällig – bei dem ich mich entschied nochmal dieses verlockende Nass zu probieren – wenn auch bestimmt 2 C kälter – aber einfach herrlich – Sommer kann so schön sein :-)

20170814_194713

20170814_194955

Beweis-Foto :-)

20170814_195452

20170814_195736

In Überlingen wurde dann auf den endgültigen Sonnenuntergang gewartet :-) – man konnte sich einfach nicht losreissen … oder besser gesagt – ich weigerte mich :-)   – ein großes Kompliment an meine Begleitung heute, die geduldig auf alle meine Wünsche einging …

20170814_201415

20170814_201813

… und den Tag und auch den Abend somit perfekt machte.

20170814_201857

20170814_202319

20170814_202545

Allerdings ein Wehrmutstropfen gab es schon :-( – ich musste (ohne E-Bike) den Berg hinauf zum Hotel schnaufen … und der hat es wirklich in sich … aber dafür gab es dann noch einen Absacker und den Ausblick auf den See – diesmal bei Nacht.

20170814_211600

Boah wer will da schon heimfahren :-(    :-(

Insgesamt waren es mit der Rundfahrt über der Reichenau dann ca. 70 km, die wir zurück gelegt hatten.

P1000273

Baiersbronn – Buhlbachtal

Auf dem Plan stand für den späten Abend eine Veranstaltung im Buhlbachtal in Baiersbronn/Obertal – mit abschließendem Feuerwerk.  Davor wollten wir eine Wanderung in Baiersbronn unternehmen. Allerdings hielt uns der erste Wolkenbruch an diesem Nachmittag erst mal im Auto fest – so daß wir kurz entschlossen dannach dieses mal den Weg über den Sessellift nach oben zur Glasmännlehütte nahmen – und die Strecke dieses mal dann einfach andersrum liefen.

Nachdem der Regen etwas nachgelassen hatte ging es somit dann ruckzuck mit dem kleinen Sessellift nach oben.

20170805_153117

20170805_153134

Durch die kurz zuvor noch schwülen 27 C war hier im Wald jetzt ein leichtes subtropisches Klima nach den Regenschauern – was der Natur natürlich nicht unbedingt schadet.

20170805_161925

20170805_160256

Nach anfänglichen breiten Forstwegen ging es über den schmalen Waldpfad hinunter Richtung Wasserfall.

20170805_163126

Ein schwacher Versuch sich der Luftfeuchtigkeit zu entziehen ;-)

20170805_163908

Bei solchen Wetterbedingungen ist auf diesen Wegen allerdings Vorsicht geboten, da es sehr rutschig auf den Felssteinen werden kann.

P1000260

Impossante Felsen begleiten uns hinab zum Wasserfall – der leider trotz des heutigen Regens etwas sehr verhalten war.

P1000257

P1000262

Aber immerhin plätschert noch etwas nach den heißen Tagen

P1000264

Ich dachte mir … wenn schon alles feucht … dann bitte richtig und nachdem von oben schon wieder leichter Nachschub anrollte … machte ich das Nass von unten auch gleich perfekt ;-)

20170805_172622

Herrlich mit Regentropfen im Genick durch den Karstsee zu schwimmen – ein großes Plus – keine Schlingpflanzen – das Wasser schimmert hier kupfern durch – ein Genuß

P1000269

Das Gute an solch einem regnerischen Tag … wir waren fast ganz allein dort oben.

P1000271

Und beim Ausstieg perfekte Sonneneinstrahlung zum Trocknen :-)

20170805_174446

Aber unser eigenliches Ziel wartete ja auch noch – so ging es ins weiter ins Obertal bzw. direkt zum Buhlbachtal. Hier ist allerdings die Zufahrt ins Tal gesperrt, d.h. entweder Auto gleich in Baiersbronn stehen lassen und mit dem Buspendelverkehr fahren, der dann direkt vor das Veranstaltungsgelände fährt – oder aber am Ortseingang noch auf einen Parkplatz hoffen und dann – mit ca. 15 Min Gehzeit – hinein ins Tal laufen.

Die Bewohner des Tales hatten bestimmt schon den ganzen Nachmittag gezittert, ob sie hier die geplanten 50.000 Lichter im Tal und auf den ganzen Wiesen und Häusern anzünden können, denn immer noch zogen zum Teil schwarze Wolken über unsere Köpfe hinweg. Aber es blieb erstaunlicherweise trocken – manchmal braucht es einfach auch etwas Glück. Tausende von Besuchern hatten das in diesem Fall und konnten ein Meer von Teelichtern im Bachbett – auf den umliegenden Wiesen – an den Häusern genießen. Eine wirklich gemeinschaftliche Veranstaltung, an der die Einwohner wirklich mit viel Engagement das Tal zum Leuchten bringen. Leider machte meine Handycamera misserable Bilder und somit gibt es nicht viel Anschauungsmaterial. In der Dämmerung konnte man schon leichtes Leuchten regstrieren.

20170805_210343

20170805_200536

20170805_201733

20170805_204733

Mit zunehmender Dunkelheit kamen die Lichter immer mehr zur Geltung. Auch für die Unterhaltung mit verschiedenen Musikangeboten und auch Ständen mit Verpflegung sorgten hier die Verein für das Rundum Wohlfühlpaket.

20170805_211019

20170805_211206

20170805_211252

20170805_211923

20170805_213228

20170805_213807

Zum Abschluß um 22.30 Uhr kam das Feuerwerk zur Geltung … auch ein Genuß von einem Berghang zum anderen zu schauen  -  man muss sich hier nur rechtzeitig einen guten Platz ergattern, denn es waren doch trotz des unsicheren Wetters eine Menge Menschen unterwegs.

20170805_223500

20170805_223505

20170805_223515

Eine wirklich attraktive Veranstaltung, die mit viel Aufwand und Mühen hier von den örtlichen Vereinen und Bewohnern betrieben wird.