Archiv für den Monat: Februar 2016

Todtnau (11)

Todtnau

Sehr kurzfristig und sehr spontan kam ich zu der Schneeschuhtour am 11.02.2016 in Todtnau. Erst am Abend zuvor verabredete ich mich mit Rainer und Claudia – allerdings die endgültige Entscheidung – auch aufgrund Wetterverhältnisse – wurde erst früh morgens um 6 Uhr getroffen. Auch das Ziel hatte Rainer dann nochmal kurzerhand abgeändert um auch wirklich genügend Schnee unter den Schuhen zu haben. Tja und wenn Engelchen reisen – gestartet sind wir bei Sonnenschein …. Schnee war abwechslungsreich – mal tiefer unberührter Pulverschnee aber auch mal etwas weniger, da der Sturm an den Hängen doch auch alles etwas weggepustet hatte. Aber immer genügend um nicht die Schuhe abschnallen zu müssen.

Todtnau (1)

Herrlich während in der Umgebung zum Teil noch dunkle Wolken hingen – bei uns kam der blaue Himmel immer wieder zum Vorschein.

Todtnau (21)

Todtnau (24)

Todtnau (25)

Und immer wieder ein tolles Gefühl durch Pulverschnee und ohne Rutschen dank der Schuhe

Todtnau (16)      Todtnau (7)

Auf der Absprungschanze ein Päusle einlegen … war gar nicht so einfach mit den Schuhen sich hier hinzusetzen – zum Glück gibts davon keine Fotos  ;-)

Todtnau (17)

Unsere Lieblingsbeschäftigung …stehen bleiben und Aussichten genießen  :-)   ….

Todtnau (20)

….  um dann wieder frohen Schrittes weiter zu marschieren

Todtnau (18)

Im Winter der Vorteil man hat auch im Wald immer den “Durchblick” vor allem wenn die Sonne durchspickelt.

Todtnau (5)

Und man freut sich, wenn man mal wieder ein Schild entdeckt, daß beweißt – wir sind richtig -

Todtnau (12)

Tja das kann dann auch mal passieren Baum vom Sturm gefällt – hier heißt es dann umrunden oder klettern

Todtnau (3)

Dank des schönen Hanges und des Tiefschnees konnte ich heute nicht widerstehen und schmiss mich in den Schnee … sehr zur Freude des Fotografen ;-)

Todtnau (4)

und das Engelchen ist auch voll gelungen !!

Todtnau (8)       Todtnau (30)

Laufen auf unberührten Schneewehen – leider zog es jetzt etwas zu und auch der Schnee war hier an den Hängen schon sehr rar … aber zum Glück auf den Wegen völlig ausreichend.

Todtnau (31)

Todtnau (33)

Entlang des Bachlaufes ging es dann hoch Richtung Loipe, deren Verlauf wir dann verfolgten und am Startpunkt wieder ankamen. Ein Rundkurs hierfür ist noch nicht ausgeschildert. Eine Aufzeichnung unserer Runde ist unten beigefügt.

Todtnau (35)

Hier ein Ausblick auf der Heimfahrt über den Südschwarzwald und ein kleiner wehmütiger Gedanke, daß ein herrlicher und schöner Tag schon wieder zu Ende ist :-(

Todtnau (36)

Hier ein paar Infos über Schneeschuh- u.Winterwandern Region Schwarzwald:

http://www.schwarzwald-tourismus.info/presse/Pressemeldungen-nach-Themen/Winter/Tipps-und-Tourenvorschlaege-Winterwandern

http://www.naturpark-suedschwarzwald.de/freizeit-sport/schneeschuhwandern

https://www.original-schwarzwald.de/Schneeschuhwandern-im-Schwarzwald

unsere Tour über Komoot: https://www.komoot.de/tour/7856155

 

kniebis (7)

Kniebis Schneeschuhtour Nr. 3

Da kam er doch wieder der Schnee am Aschermittwoch und schnell bevor er wieder weg ist hat es mich nochmal an den Kniebis geführt.  Die kleine Runde direkt beim kleinen Schlepplift mit knapp 5 km ist hier bei schlechten Verhältnissen wie wir sie heute vorfanden genau richtig. Hauptsache sauberen Hund und Schneeschuhe an :-)

kniebis (5)

kniebis (6)

Viele Bilder gab es hierzu heute nicht da es uns mit Wind und Schnee ordentlich angeblasen hat

Hier ein kleiner Wasserspeicher

20160210_154705

kniebis (8)

kniebis (2)

Dafür erhielten wir für das Durchhalten bei widrigen Verhältnissen ein ganz besonderen Preis – einen total schönen Sonnenuntergang – wo die plötzlich herkam ???

20160210_172759

20160210_172808

20160210_174740

Dafür musste ich sogar mein Essen in der Kniebishütte kurzzeitig stehen lassen ;-)

Die Runde hatte ich bereits schon mal bei wesentlich besseren Bedingungen gemacht – hier

den Link dazu :  http://wanderausfluege.de.com/?p=1938

Weitere schöne Tipps gibts auch in Baiersbronn hier stehen Schneeschuhtouren aber auch viele Winterwanderwege  mit Hüttenziele zur Verfügung – den Prospekt anfordern mit Kartenmaterial – geht schnell und kostenlos – Toller Service !!!

http://www.baiersbronn.de/text/331/de/winterwanderungen.html

 

Epfendorf (30)

Epfendorf

Ja auch der Winter braucht leider mal eine Pause. Der Schnee war in der näheren Umgebung leider weg – das Faschingswochenende stand an und mir war langweilig. Ich erinnerte mich an eine Runde, die mir schon von verschiedenen Bekannten und Freunde empfohlen wurde – weil man schön am Wasser laufen kann. Da diese Schlichemklamm sicherlich im Sommer oder auch im Frühjahr gut besucht ist, entschloss ich mich mal bei schlechtem Wetter hier loszugehen. Immerhin war es trocken – zumindest am Anfang noch :-(

Start ist hier am Sportplatz in Epfendorf – es gibt hier auch übers Internet verschiedene Wandervorschläge – was man aber auf keinen Fall auslassen sollte ist die Klamm selber, die mit ihren Wasserläufen hier wirklich sehr schön ist.

Erst ging es eine ganze Weile dem Wanderpfad entlang durch den Wald und wie immer musste mein Hund als Motiv herhalten :-)

Epfendorf (10)     Epfendorf (12)Schöne kleine Waldpfade die man hier entlang geht mit altem Baumbestand und ich kam wieder voll auf meine Kosten – immer erstaunt wie so große Riesen sich in die Felsen krallen.

Epfendorf (18)   Epfendorf (14)

Epfendorf (19)

Dieser Pfad verlief immer oberhalb des Wasserlaufs – doch dann kam eine große offene Fläche

Epfendorf (15)

und dannach überquerte man dann den Bachlauf

Epfendorf (20)    Epfendorf (21)

Im Winter ohne Laub und Blätter hat man eine gute Sicht auf die Felsenwände

Epfendorf (22)

und dann gings endlich zur Klamm …. einfach nur beeindruckend und das so vor der Haustüre

Epfendorf (26.1)

Epfendorf (28)

Erik lies es sich natürlich nicht nehmen die Tempartur zu testen :-( ja auch mit 11.5 Jahren noch nicht vernünftig aber wer bei – 11 C schneeschuhlaufen muss …. :-)

Epfendorf (29)

Epfendorf (31)

hier läuft man dann die ganze Zeit direkt am Wasserlauf entlang – allerdings wird zum Teil auch vor Steinfall gewarnt – vor allem jetzt um diese Jahreszeit oder bei Regenfällen nicht ungefährlich

Epfendorf (33)

Epfendorf (34)    Epfendorf (36)

Einem Rundweg folgend ging es dann hoch und über die Felder / Wiesen wieder zurück. Den genauen Verlauf kann man am Ende dann über die Aufzeichnung von Komoot sehen. Leider fing es dann gerade auf der Hochfläche an zu regnen doch die Sicht zur Alb und die Umgebung ist hier auch sehr schön und bei gutem Wetter bestimmt prima.

Epfendorf (36.1)

Epfendorf (36.2)

Epfendorf (36.3)

Kurz vor Epfendorf kommt man dann wieder in den Wald zurück und kann hier noch auf eine Aussichtshöhe und dort den Blick zurück auf den Startpunkt geniesen.

Epfendorf (38)    Epfendorf (37)

Eine schöne Runde, die garantiert im Sommer nochmal auf dem Plan steht :-)

https://www.komoot.de/tour/7834406

Höchenschwand (20)

Höchenschwand

Am 21.01.2016 war es soweit !!  Seit Jahren verfolge ich einen tollen Wanderblog von Claudia und Rainer und habe mir dort schon viele Ideen für Wanderungen – aber auch gerade für Schneeschuhtouren – geholt.  Nachdem letztes Jahr dann ihr 1. Buch mit Schneeschuhtouren veröffentlicht wurde und wir über Facebook Kontakt hatten – entschloss ich mich die beiden mal persönlich kennen zu lernen und was soll ich sagen :-) es hat gepasst … nicht nur die gemeinsame Runde, die wir zusammen in Höchenschwand gedreht haben – nein auch das persönliche Miteinander war einfach umwerfend und sicherlich nicht die letzte gemeinsame Aktivität.  Für Schneeschuhwanderer, die rund um den Feldberg unterwegs sein wollen hier die Abblildung von dem Buch mit allen Informationen und Daten, die man braucht.

20160213_161901

An diesem Tag nahmen wir uns eine Runde hinter dem Schluchsee vor – direkt in Höchenschwand.  Meine Aufzeichnung über Komoot ist am Schluß sichtbar.

Höchenschwand (33)

Es handelt sich hierbei um eine leichte Runde, die zudem dann auch noch u.U. abgekürzt werden kann. Aber erst mal ran an die Schneeschuhe und nachdem die beiden hier von den MSR Schuhen so begeistert sind durfte ich diese auch mal ausprobieren und was soll ich sagen – für jemanden, der viel unterwegs sein möchte ist dies wirklich ein toller Schneeschuh.

Höchenschwand (7)-crop

Dann gings los …. was für ein Wetter – was für eine Fernsicht – und was für eine gute Stimmung :-)   über die Felder – am Waldrand – neben Loipen entlang führte uns die gut ausgeschilderte Runde so wunderschön, daß wir immer wieder anhalten mussten – natürlich auch um zu fotografieren, denn wann gibts denn schon mal Bilder von den Beiden zusammen oder aber auch von mir ;-)

Höchenschwand (10)

Höchenschwand (13)    Höchenschwand (3)

Und wir hatten jede Menge Spaß dabei …. da liefen die Schneeschuhe von ganz alleine ;-)

Höchenschwand (1)

Für ein 3 er Gruppenfoto warf sich Rainer dann schon auch mal noch in den Schnee …

Höchenschwand (21)

…. gelungen … ja da fühlt sich Mann wohl so in der Mitte :-)

Höchenschwand (4)

Immer wieder herrliche Ausblicke auch über den unberführten Schnee der so fein glitzerte

Höchenschwand (17)

Höchenschwand (12)

Ein einzigstes Ehepaar trafen wir und die wurden gleich verhaftet zum nächsten 3er Bild

Höchenschwand (29)

Tja in welche Richtung wollen wir heute ;-)   natürlich nicht die Abkürzung … bei dem Wetter

Höchenschwand (6)

Ein unbeschreiblich schöner Tag mit vielen Weit-und Fernsichten und der Erkenntnis, daß es immer wieder schön ist neue und liebe Menschen kennen zu lernen.

Hier meine Aufzeichnung mit weiteren Bildern:

https://www.komoot.de/tour/7736405

 

20160118_091454

Rundfahrt über die B500

Mitte Januar und endlich kam der Schnee und die Kälte … bei – 11 C früh morgens sind wir zeitig gestartet und über den Kniebis in Richtung Schliffkopf gefahren. Unterwegs lichtete sich der Nebel und es kam ein wunderschöner Sonnenaufgang hervor.

Hochstrasse (2)

Gleich bei der Kniebis Information musste ich wieder anhalten – die Sonne kam grad über den Baumwipfeln hervor – einfach unbeschreiblich :-)

Hochstrasse (4)

auf der gegenüberliegenden Seite wurden die Tannen angeleuchtet.

Hochstrasse (5)

Hochstrasse (7)

Weiter ging es zum Aussichtspunkt “Zuflucht” mit dem herrlichen Blick über das Rheintal

Hochstrasse (11)

Hier mussten wir uns schon ganz ordentlich im knietiefen Schnee durchkämpfen bis zur Aussicht.

Hochstrasse (13)    Hochstrasse (15)

Hochstrasse (16)

Beim Hotel Schliffkopf angekommen und bei ziemlichen eisigen Wind entschloss ich mich – auch wegen meines doch schon etwas in die Jahre gekommen Vierbeiners – nur zu einer kleinen Schneeschuhrunde. Aber einmal im Winter wollte ich diese doch wenigstens mal anhaben. Die Landschaft hier oben ist einfach einmalig und begeistert mich gerade im Winter immer wieder aufs neue.

Hochstrasse (18)

Hochstrasse (19)

Hier Schneeschuhspuren im frischen Tiefschnee :-) da war schon einer vor uns da !

Hochstrasse (20)      Hochstrasse (22)

Ausblick hinunter Richtung Hornisgrinde

Hochstrasse (23)

Immer wieder blies uns der heftige Wind den frischen Pulverschnee ins Gesicht

Hochstrasse (25)

Die Schneeschuhrunde, die normalerweise Ri Ruhestein führt, kürzte ich dann beim Überqueren der Langlaufloipe ab und ging wieder zurück ca. 2,5- 3 km zum Startpunkt.

Hochstrasse (29)

Hier kann man unter der Woche dann ganz gut neben der Loipe zurücklaufen, da so gut wie kein Langläufer in der Spur unterwegs war – vor allem nicht bei der Kälte ;-)

Hochstrasse (32)      Hochstrasse (33)

 

 

Hochstrasse (39)

20160118_100502(1)

Hier kurz vor dem Aussichtspunkt pfiff der Wind so stark, daß man schier keine Luft bekam … der Fotoapparat wurde nur ganz schnell aus der Tasche gezogen sonst konnte man die Finger fast nicht mehr bewegen :-(

Hochstrasse (42)

Aber trotzdem herrlich der Blick hinüber Richtung Südschwarzwald / Feldberg

Nach kurzem Auftauen im Auto fuhr ich dann weiter über die B500 zum Mummelsee, der bei den Temparaturen natürlich zugefroren war. Hier lief ich dann nur den kleinen Rundweg rund um den See – auch immer wieder schön vor allem bei solch einem Wetter.

Hochstrasse (43)

Hochstrasse (46)

Hochstrasse (48)    Hochstrasse (49)

Nach einer Mittagsrast in Untersmatt / Motorradtreff gings weiter zum grossen Stausee der Schwarzenbachtalsperre – leider sind hier alle Hotels und Gaststätten am See geschlossen. Für uns gab es dann aber einen gemütlichen Nachmittagsspaziergang entlang am See, wo man auch gut ohne Schneeschuhe im Winter laufen kann.

Hochstrasse (51)

Hochstrasse (55)

Ach ja immer diese Knippserei denkt da der Hund und grub sich mal kurz ein ;-)

Hochstrasse (57)

Wieder einmal ein wunderschöner Tag da oben im Nordschwarzwald – Schneeschuhtouren gibt es hier inzwischen auch jede Menge, zum Teil findet man diese über die Information zu den jeweiligen Gemeinden.

 

 

 

 

bad teinach (23)

Bad Teinach-Zavelstein

Nachdem ich letztes Jahr 2015 meinen Blog etwas vernachlässigt habe – möchte ich 2016 doch nochmal durchstarten und die Seite wieder besser pflegen ;-)

Eine der ersten Schneewanderungen in diesem Jahr war im Januar ein Ausflug ins nahe gelegene Bad Teinach – von dort aus ging es durch den Wald hoch nach Zavelstein und über das Wolfstal wieder zurück – eine Tourenbeschreibung und Karte ist unten über Komoot sichtbar. Nachdem es am Parkplatz nicht nach viel Schnee aussah, lief ich ohne Schneeschuhe und nur mit Spikes an den Schuhen los. Allerdings hatte ich nicht damit gerechnet, daß es nur etwas höher dann doch einige cm mehr hatte wie unten – aber wir haben uns dennoch gut durchgekämpft ohne stecken zu bleiben :-)

Start war der Parkplatz am Freibad – hier ging es dann stramm bergauf Richtung Zavelstein

bad teinach (1)

Gleich nach 5 Min wäre schon die erste Rastmöglichkeit – schön mit Dach – aber wir sind ja nicht zum Ausruhen hergekommen ;-) – also gings nach kurzer Besichtigung gleich weiter nach oben.

bad teinach (2)

Der Weg führte uns durch den Wald genau hin zur Ruine Zavelstein – die wir dieses Mal von hinten her betraten.

bad teinach (3)

Hier empfing uns schon der etwas tiefere Schnee und der Hund blieb “fast” drin stecken ;-)

bad teinach (5)

Wir durchquerten die Ruine – leider war der Turm geschlossen – und wanderten dann durch den Ort und links vom Hotel Krone-Lamm (Einkehr sehr empfehlenswert) den kleinen Pfad unterhalb der Strasse entlang Richtung Wolfsschlucht.

bad teinach (6)    bad teinach (8)

Diese ist zu jeder Zeit ein wirklicher Genuß – jetzt im Schnee mit dem Wasserlauf oder aber auch zu anderen Jahreszeiten mit ihren grossen Moosflächen.

bad teinach (9)    bad teinach (11)

bad teinach (13)    bad teinach (14)

Da es an dem Tag leider sehr bedeckt war und auch ab und zu ein Schneeflöckchen vom Himmel fiel ist das Licht leider zum fotografieren nicht so optimal gewesen.

bad teinach (16)    bad teinach (18)

Zum Teil mussten wir uns wirlich durch wadenhohen Tiefschnee kämpfen …

bad teinach (19)

…  wir überquerten an der Sprudelfabrik die Straße und kamen dann auf der Rückseite des Thermalbads (welches demnächst wieder öffnet) zu unserem Startpunkt zurück.

bad teinach (21)     bad teinach (24)

Eine herrliche kleine Runde für den Nachmittag. Einkehr oder auch Übernachtung mit Wellness ist in Zavelstein im Hotel Krone-Lamm möglich oder aber fast am Schluß in der neuen Wanderhütte, die vom Wolfstal aus über eine Brücke links – mit kleinem Anstieg – zu erreichen ist. Hierzu gibt es auch Wandervorschläge s.Link

Die Runde mit weiteren Bildern :

https://www.komoot.de/tour/7712499