Archiv für den Monat: Oktober 2014

Felsengarten 077

Donaufelsengarten

Mein Vierter der Felsenlaufwege war heute auf dem Plan – endlich war dort mal Sonne angesagt und nicht wie so oft Nebel im Donautal. Hier sollte man sich vor allem im Herbst über die Webcams informieren, ob Nebel herrscht. Die Wege sind wirklich nur bei klarer Sicht zu empfehlen, da auch die Aussichten hier so wunderschön sind, daß man darauf nicht verzichten sollte.

Der heutige Premiumwanderweg Donaufelsengarten war etwas kürzer, was aber auch sehr von Vorteil war, da ich erst ganz spontan gegen Mittag mich entschloss doch noch los zu fahren.

Wir wurden nicht enttäuscht – Sonne und blauer Himmel und angenehme Temperaturen empfingen uns am Start.  Gleich zu Anfang ging es hoch hinauf durch bunten Buchenmischwald.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der erste Aussichtspunkt – Teufelsloch – war schnell erreicht und hier konnte man gleich den herrlichen Blick vom Felsen geniesen.

Felsengarten 066

Dannach ging es eine Weile durch den Wald – dann an einer Ackerlandschaft vorbei hinein ins wilde Gebüsch :-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA   OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Durch das Kohltal war es leider etwas schattig, da hier die Sonne nicht mehr bis ins Tal kam – aber dafür empfing uns dann eine Weile später wieder die Sonne auf den grünen Wiesen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach einem kurzen Stück im Wald erreicht man den Rabenfelsen – ACHTUNG – hier steht auch schon nur für Geübte und Trittsichere. Auch ist absulute Schwindelfreiheit und Vorsicht angeraten – nicht umsonst. Nach der ersten Aussicht ins Tal  …

Felsengarten 076

… kann man noch ganz hoch zum Rand des Felsens und … oh Schreck man steht bzw. besser man sitzt hier genau an der Steilhangkante und kann bis auf die Strasse hinunter blicken.

Felsengarten 074

Der Abstieg erfolgte dann wieder durch schönen Mischwald – bei den Farben war der Hund fast nicht mehr erkennbar.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier noch ein Blick auf den Rabenfelsen wo man die Kante erkennen kann von der man hinunterschauen kann – ganz undeutlich kann man hier einen Mensch ausmachen an dem Knick bevor der Fels richtig ansteigt. Da war ich kurz davor gesessen – schluck …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da sind mir die Waldpfade doch um einiges lieber gewesen, die sich jetzt so um den Berg schlängelten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier noch zwei weitere Aussichtspunkte die mit Bänken zur Rast einladen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einfach herrlich das Donautal – vor allem im Herbst, wenn die Mischwälder bunt sind.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Von den Premiumwegen war ich jetzt echt begeistert – die Ausschilderung ist total leicht – man braucht wirklich keine Karte. Wem diese Tour zu kurz ist hat die Möglichkeit davor oder dannach noch die kleinste der 5 Premiumwege dazu zu nehmen – diese verläuft bei Sigmaringen und ist ca. 6.4 km lang – man kann hier an einem Sommertag also gut beide laufen und dazwischen z.B. in Sigmaringen Pause machen.

Die Aufzeichnung über Komoot : https://www.komoot.de/tour/3972953

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gertelbachwasserfälle

Einmal im Sommer muss sie sein, die Tour bei Bühlertal mit Aufstieg bei den Gertelbachwasserfällen. Nachdem ich diese Tour bereits im Frühjahr bei Nebel gemacht hatte wollte ich dieses Jahr gern doch noch während der Sommermonate diese Runde drehen. Diesmal war zwar kein Nebel aber dafür doch einige Wanderer unterwegs, die hier das schöne Wetter nutzten. Gestartet bin ich wieder bei Sand an der B500.  Nach kurzer Zeit erreicht man das Felsenmeer wo man dann zur ersten Rast sich auf den hohen Felsen bei der Hertahütte niederlassen kann und die herrliche Aussicht über das Bühlertal hat.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    Gertelsbach 002

Gertelsbach 003

Erik blies ganz schön der Wind um die Ohren – aber er blieb tapfer sitzen :-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Kleineren verzogen sich hier lieber etwas nach hinten um nicht über den Felsen zu fliegen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA   Gertelsbach 013

Nach dem Abstieg ins Bühlertal ging es dann gleich wieder bergauf in Richtung Wasserfälle.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Immer entlang des Wasserlaufs geht es stetig über Felsen wieder hoch hinauf in Richtung Schwarzwaldhochstrasse.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Leider war es nicht immer so leer wie auf den Bildern :-(

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gertelsbach 030    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nachdem wir oben angekommen waren entschlossen wir uns die Runde etwas abzuändern und den nächsten Aussichtsfelsen auszulassen und dafür dann lieber ruhigere Wege nach oben zu suchen.  Eine kleine Rast wurde auch noch in der Sonne auf der Skipiste eingelegt bevor wir dann den Rückweg nach Sand einschlugen.

P1100942    P1100945

Hier die Aufzeichung über Komoot vom Frühjahr https://www.komoot.de/tour/2205493

und der link zur Tour mit Bilder vom Frühjahr  http://wanderausfluege.de.com/?p=330

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Genießerpfad zur Blockhütte

Rund um Baiersbronn gibt es ja jede Menge Genießerpfade – sprich Touren, die auch eine Einkehr in eine Hütte versprechen. So auch diese Runde, die in Tonbach beim Haus des Gastes startet und ca bei der Hälfte der Strecke mit der Einkehr in die Blockhütte lockt. Los ging es hinauf durch den Mischwald auf kleinen Waldpfaden.

Tonbach 002    Tonbach 003

Oben auf der Hochebene angekommen genossen wir den herrlichen Sonnenschein.

Tonbach 005

Abseits des Weges findet man die historischen Grenzsteine aus dem Jahre 1557, die die Grenze von Baiersbronn und Klosterreichenbach kennzeichneten.

Tonbach 006    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gleich danneben erreicht man den Priorstein. Diesen soll der letzte Prior als Ruhesitz genutzt haben – heute gibt es jede Menge Sitzbänke und eine Himmelsliege um die Aussicht zu geniesen.

Tonbach 013

Tonbach 010   Tonbach 011

Ob nun Fluch oder nicht … der Hund machte es sich erst mal gemütlich :-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kurz noch blieben wir auf dem breiten Schotterweg bis dann ein schmaler Waldpfad uns wieder bergab führte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Leider war an eine Einkehr in der Blockhütte nicht zu denken … alles besetzt  :-(

Tonbach 021

Tja vielleicht können wir dann das nächste Mal die Leckereien der Blockhütte geniessen  – diese gehört hier zum heimischen Hotel Tonbach Taube einem bekannten Sternehotel.

Tonbach 043

Uns führte der Weg allerdings erst mal weiter nach unten zum Bach, der gleich wie üblich mal wieder in Beschlag genommen wurde ;-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    Tonbach 037

Hiermit wurden früher die Kohlen ins Tal gezogen.

Tonbach 031   OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Weg ging durch ein schönes Tal hindurch und auf der anderen Seite mussten wir dann wieder hoch hinauf über die Kanzel (diese sollte man unbedingt erklimmen, wenn auch leichter Alpincharakter beim Aufstieg – Aussicht lohnt sich ).

OLYMPUS DIGITAL CAMERA   Tonbach 040

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wer hält hier wen der Baum die Mauer – oder umgekehrt :-)

Tonbach 052    Tonbach 053

Am Bach entlang kamen wir dann am Ausgangspunkt wieder zurück.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Über die Baiersbronner App (kostenfrei) kann man sich hier die Touren runterladen.

http://www.baiersbronn.de/themen/216/de/taid,11116/themen.html

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Traufgang Zollernburg-Panoramaweg

Wieder einmal war auf Anfrage der Traufgang Zollernburg-Panoramaweg auf der Schwäbischen Alb fällig. Von den 7 Traufgängen ist dieser für mich der schönste aber auch der meist belaufene Wanderweg dort oben in Albstadt. Die Herbstfärbung ist schon kräftig ausgeprägt und ganz herrlich bei solch einem Sonnenschein.

Die Länge des Weges kann hier immer wieder abgekürzt werden, was wir auch an diesem Tag  gemacht haben, weil unser Wanderneuling Cleo mit von der Partie war. Die Wege direkt am Albtrauf würde ich aber schon empfehlen, da diese besonders sehenswert sind. Gern kürze ich hier mal von Nägeleshaus direkt zum hängenden Stein ab – man verpasst dann zwar die offenen Höhen der Wacholderheiden und Wiesen aber nicht die spektakulären Aussichten.

Panorama 002   OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA   Panorama 007

OLYMPUS DIGITAL CAMERA   Panorama 013

Der beste Blick vom Zeller Horn auf die Burg Hohenzollern.

Panorama 020

Panorama 024    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Burg ist einfach immer wieder aufs neue fazinierend.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Meine Lieblingswege entlang des Albtraufs …. alledings nicht ungefährlich, gerade jetzt im Herbst mit dem Laub und den nassen Baumwurzeln … auch die Steilabhänge sind hier nicht ohne – also Augen auf beim “Schlendern” und in die Gegend schauen :-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA   Panorama 036

Auch die weitere Himmelsliegen-Schaukel war gleich wieder voll besetzt ;-) und man kann den  herrlichen Blick über das Ländle schweifen lassen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA   Panorama 039

Zurück zum Parkplatz Stich geht es dann durch die Laubwälder und alten Buchenbestand.

Panorama 040

Fazit : immer wieder schön – ob im Winter oder Sommer oder am liebsten im Herbst :-)

http://www.traufgaenge.de/Media/Tourenplaner/Traufgang-Zollernburg-Panorama

Hier noch von outdooractive eine  Karte

http://alpregio.outdooractive.com/ar-albstadt/de/alpregio.jsp#i=1561121&tab=TourTab

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Freudental

Ein weiterer Wandervorschlag aus dem Wanderbuch der Stuttgarter Nachrichten. Start ist hier am Stromberg-Heuchelberg in Freudental am Ortsausgang / Sportplatz Gaststätte Birkenwald.

Am Parkplatz ging es im Wald links hoch – den Weg mit dem roten Kreuz bzw. rote Traube. Erst bergauf am Waldrand und teils im Wald – bis man zum Rand der Weinberge gelangt – hier mit schöner Aussicht ins Tal und die Umgebung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Trauben waren schon abgeerntet – nur vereinzelt fand man noch ein Zweigchen – allerdings nicht unbedingt genießbar :-(   ziemlich sauer fand ich zumindest diese Sorte :-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Leider war die Färbung der Blätter noch nicht so im Gange wie ich es mir gewünscht hätte und so fand ich nur ganz vereinzelt ein paar wenige bunte Weinblätter.  Aber dafür war der Weg und die Aussicht wirklich klasse.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Immer am oberen Rand der Weinberge und unterhalb der Waldgrenze führte der Weg entlang zu einem gewaltigen Geländeabbruch an dem die Gesteinsschichten des Stromberges gut sichtbar waren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier der Blick zurück.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nachdem das Wetter unvorhergesehen doch recht sonnig und auch warm wurde, nahm ich hier den erstbesten Weg hinein in den Wald und wich etwas der normalen Wegbeschreibung ab.

Der Hund freute sich auf jeden Fall über den Schatten und so ging auch unser Weg hin zum Grill-und Rastplatz Pfeiferhütte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kurz darauf kam der Abstieg hinunter zum Parkplatz des Michaelsberges. Hier war schon einiges mehr los – parken doch viele am Rande des Weinberges und laufen die gemütlichen Wengertwege hinauf zur Michaelskirche von wo aus man einen herrlichen Rundumblick auf Cleebronn mit seinem Schloss hat oder aber auch auf den Erlebnispark Trippdrill von wo man bis weit in die Umgebung die Juchuuschreie der Achterbahntouristen hören kann :-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir nahmen den direkten Weg hoch hinauf auf den Gipfel …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA   OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf dem Rückweg kehrten wir in die in den Weinberg verlegte Besenwirtschaft ein – genossen Kaffee und Kuchen und lernten 2 wirklich sehr nette Wanderdamen aus Bönnigheim kennen, die uns dann auf dem weiteren Weg noch eine Weile begleiteten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da ich heute sowieso meinen eigenen Weg meist ging, suchte ich mir auch über komoot wieder den bestmöglichsten Rückweg aus und hielt mich überwiegend an dem HW10 Schild bzw. der roten Traube.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA   Hier fand ich dann super schöne Wege zurück nach Freudental – meist durch Wald – aber auch hier mal über eine tolle Wiesenlichtung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zum Schluss kurz vor Freudental kam am Waldrand noch der im 19 Jahrhundert angelegte jüdische Friedhof …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… sowie auch das aussergewöhnliche Denkmal für eine Stute – einem Erinnerungsdenkmal für die Lieblingsstute Helene von König Friedrich.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die heutige Aufzeichnung – nicht ganz getreu dem Wandervorschlag !

https://www.komoot.de/tour/3905771

 

Besenfeld 026

Besenfeld – Naturlehrpfad

Gestoppt durch eine momentane Straßensperrung hinunter ins Murgtal, parkte ich frustriert hinter Besenfeld mein Auto ab. Die ausgewiesene Umleitung über Freudenstadt und Baiersbronn zu meinem ursprünglichen Wanderstart in Schönmünzach wollte ich nicht noch zusätzlich fahren. Ein Wandervorschlag an dem Wanderparkplatz für den Naturlehrpfad weckte mein Interessse und so war schnell eine Alternative zum Genieserweg gefunden … nur blöd, daß ich damit gerechnet hatte in eine Hütte einzukehren und somit kein Vesper dabei hatte :-( – aber man ist ja flexibel und 8 km ohne Essen und Trinken muss auch mal machbar sein.

Besenfeld 029

Der Pfad startet außerhalb von Besenfeld – an der Abzweigung rechts weg Richtung Murgtal. Vor allem empfehlenswert,  wenn man mit Kinder läuft -  sind hier doch viele Täfelchen angebracht mit Fragen, wo auch ich nicht immer eine Antwort wusste – aber – die Antwort steht immer schräg auf dem nächsten Täfelchen … so hat man Zeit übrig um sich Gedanken zu machen :-)

Besenfeld 017

Der Weg führte erst mal am Scheunendorf vorbei in den Wald hinein … auch hier traf man die eine oder andere Begleitung des Weges …

Besenfeld 002    Besenfeld 005

Besenfeld 009

Besenfeld 010

Besenfeld 007               Besenfeld 014

… aber auch schöne Aus-u. Weitsichten werden geboten – zu erkennen war heute gut der Albtrauf in der Ferne.

Besenfeld 012

Auf einer Tafel gab es auch eine Pilzübersicht und prommt stolperte ich gleich darauf über den ersten Pilz, den man auf keinen Fall mitnehmen sollte ;-)

Besenfeld 018

Der Weg führt teils auf Schotterwegen aber auch auf herrlich weichen Naturpfaden. Eine Schwarzwaldmühle darf nicht fehlen, wenn diese auch nicht unbedingt so aussah, als wenn sie noch bewirtschaftet würde …. oder vielleicht war sie ja auch nur heute an einem Wochentag geschlossen ?? Das Mühlenrad lief auf jeden Fall voller Schwung und auch die Forellen im Teich waren quitschlebendig.

Besenfeld 024

Besenfeld 019

Vermutlich die letzten Blümchen, die wir für die nächste Zeit hier blühen sehen :-)

Besenfeld 025      Besenfeld 027

Einmal rund um Besenfeld – schöne gemütliche Runde mal Wald mal Wiesen auch bestimmt schön im Winter, wenn mal nicht ganz so viel Schnee liegt.

Besenfeld 028

Leider keine eigene Aufzeichnung – aber der Weg ist gut ausgeschildert und einfach zu finden.

Belchen 008

Belchen-Gipfelaufstieg

Schon immer hatte ich vor den Belchen mal morgens zum Sonnenaufgang zu besteigen. So viele Morgengrauen – und Sonnenuntergangsbilder hatte ich von dort schon gesehen und alle waren immer so begeistert. Das mit dem Sonnenaufgang hatte zwar nicht so ganz geklappt – musste ich ja auch erst mal fast 2 Std. Autofahrt hinter mich bringen – aber Punkt 8 Uhr morgens liefen wir vom Parkplatz der Talstation unter der Gondelbahn hindurch in Richtung Belchenhaus. Am Parkplatz war ich ganz allein – die Bahn fährt erst ab 10 Uhr – so bekam ich ohne Probleme einen Parkplatz und los gings bei grad mal 5 C. Der Aufstieg über die Skiabfahrt verhalf mir aber, daß es nicht kalt wurde :-) – auch kam die Sonne hier jetzt durch die Nebelschleierwolken und es wurde auch schnell ganz schön wärmer auf den knappen 300 Höhenmeter.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Skipistenpfad endet in einem Waldwurzelpfad, der direkt in Serpentinen nach oben führte. Hier kamen mir die ersten Wanderer entgegen, die wohl oben am Gipfel den Sonnenaufgang erwischt hatten. Aber für mich war es auch jetzt noch ein fantastischer Anblick was mich da oben erwartete.

Belchen 002

Belchen 008

Am Belchenhaus war aber noch nichts los – auch die öffnen erst um 10 Uhr morgens, wenn dann die ersten Gondeln eintreffen. So begab ich

Storzingen 068

Wilde Täler-Fürstliche Höhen

Unser 3.  Felsenlauf im Donauland war heute an der Reihe. Gestartet bin ich am Parkplatz unterm Weckenstein und lief hier entgegen der Tourenbeschreibung. Den Parkplatz erreicht man auf wirklich sehr kleinen Sträßchen von Oberschmeien aus. Nach Überquerung der Schmeie ging es in den inzwischen bunt gefärbten Herbstwald. Die Runde heute hat mich wirklich begeistert aufgrund der verschiedenen Wegführungen durch die unterschiedlichsten  Wälderformen und auch die Wegbeschaffenheiten waren herrlich – mal Wiesenweg – mal Waldweg – mal Schotterweg … ich habe deswegen heute viele Wegebilder :-)

Und wir hatten Glück – für einen Feiertag und solch ein Wetter trafen wir auf sehr wenig Wanderer und waren oft lange allein unterwegs.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Durch das wilde Tal schlängelt sich hier die Schmeie abwärts.

Storzingen 009    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach unterqueren der Bahnlinie ging es steil bergauf auf den ersten Aussichtspunkt hinunter nach Storzingen.

Storzingen 012   OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Storzingen 020

Über Waldrandpfade tritt man aus dem Wald und wird von der Sonne empfangen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA   Storzingen 027

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA   OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die ganze Runde war aufgrund der vielseitigen und abwechslungsreichen Wegen so kurzlebig, wenn auch hier nicht so viele Aussichtspunkte waren wie an den andern Runden.

Hier erreichten wir impossanten Felsen mit den Höhlen im Uschental.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Storzingen 067

Unten im Tal trafen wir wieder auf die Schmeie und wer freute sich da endlich mal ins Wasser plumpsen zu dürfen  ….

Storzingen 068

…. aber oh je das war gleich ziemlich tief … Hilfe Frauchen … ich wollte doch gar nicht schwimmen ;-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wasserplätschern – Sonne – Wiesen – Herbstfärbung  =  einfach genial :-) da war erst mal Pause und ein Schläfchen angesagt :-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    Storzingen 074

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mein Lieblingsbild von heute:  Herbst ist einfach herrlich

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Tour heute :  https://www.komoot.de/tour/3846619