Archiv für den Monat: Februar 2014

Feldsee 021

Endlich Schneeschuhe an den Füßen

Heute sollte es wahr werden – wir haben schon Mitte Februar und immer noch hatte ich nicht die Schneeschuhe an den Füßen gehabt, weil bislang einfach zu wenig Schnee in unserer Gegend lag. Also schaute ich mir nach einem Tag mit schönen Wettervorhersagen und nahm mir vor hier endlich mal an den Feldberg zu fahren. Da es dort allein schon wegen der Parkplätze am Wochenende chaotisch ist entschied ich mich für einen Wochentag. Doch auch heute sollte kurz nach 10 Uhr schon der fast letzte Platz am Caritas-Haus unserer sein. Wir hatten aber Glück – auf der Runde hinab zum Feldsee war überhaupt nichts los – die vielen Menschen wollten alle Skifahren. Auf dem Winterwanderweg ging es dann für uns los.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nachdem unser Tag heute schon etwas mit Hindernissen begonnen hatte – bei Barbara war der Kofferraum zugefroren und wir stellten uns schon darauf ein, daß wir nicht an die dort gelagerten Hundeboxen kämen. Aber wir hatten Glück – ca 1 Minute vor der Abfahrt entschied sich das Auto doch die Dinger auszuspucken.

Das nächste Hinderniss lies aber auch nicht auf sich lange warten – ein Paar der Schneeschuhe, die wir dabei hatten, waren defekt und wir merkten das erst auf dem halben Weg nach unten zum See. Barbara entschied sich deswegen schnell wieder umzudrehen und die Dinger ins Auto zu verfrachten incl. den Stöcken und die Runde doch lieber nur zu Fuß zu gehen. Auf dem Weg zum See war das auch noch gut machbar, denn hier verläuft der Winterwanderweg, der planiert ist neben der Langlaufloipe, die heute bis auf ein Paar keiner benutzen wollte. Einfach herrlich die Stimmung und die Farben am See

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am See gab es dann doch mal auch ein Hinterniss zu überbrücken – nicht so einfach mit den Schnee-Schuhen unten dran :-)

Feldsee 003

Wir waren etwas verspätet am See – dafür schien aber auch schon die Sonne schön. Im Schatten umrundeten wir den See und stellten fest, daß es in der Sonne schon ganz schön warm war. Auch der Schnee wurde schnell pappig und schwer. Also erst mal kurz vor dem Aufstieg die Jacke ausgezogen und ich konnte zumindest meine Steighilfe an den Schneeschuhen aktivieren. Barbara allerdings musste hier dann den kleinen Pfad nach oben in unseren Spuren sich den Weg durch den wirklich hohen Schnee erkämpfen – und nicht nur sie auch die beiden kleine Helden mussten kräftig springen und klettern um so manche Schneehöhe zu erklimmen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAFeldsee 012

Wir erreichten dennoch relativ schnell nach dem heftigen steilen Anstieg den Winterwanderweg, der uns dann zur Ski-Wanderroute führen sollte. Zum Glück waren hier dann schon ein paar Skifahrer vor uns den Weg gegangen so war auch dieser zwar lang und steil hoch zum Seebuck aber er war auch für Barbara ohne Schneeschuhe einigermassen zu laufen.

Feldsee 016

Auch Erik war ganz begeistert von der heutigen Tour – dem Wetter – und vor allem dem Schnee, der hier ständig von den Bäumen fiel.

Feldsee 013Feldsee 014

Und der Aufstieg dauerte und dauerte …. ;-)

Feldsee 017OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Waldrand angekommen sahen wir erst mal unser nächstes Ziel ….

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

und entschieden endlich mal eine Rast einzulegen und die Aussicht zu geniesen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hierbei stellte ich fest, daß man auch mit Schneeschuhen nicht unbeschadet überall hinkommt und doch auch mal versinkt – sehr zur Freude der Wegbegleiter ….  ;-)

Feldsee 021Feldsee 022

Erik nahm mal wieder seine Aufgabe sehr ernst und mußte Frauchen und den Rucksack (vor allem den Inhalt) bewachen – nebenbei wurde dann aber auch mal ein Auge in der Sonne geschlossen und etwas gedöst :-)

Feldsee 030

Feldsee 031

Feldsee 033OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auch bei Barbara wurde das Heißgetränk ausgepackt – wobei uns am Anfang eigentlich noch ordentlich warm war vom Aufstieg.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die anderen Beiden tobten erst mal noch bischen rum – von wegen müde !!!

Feldsee 032

Da wir heute für unsere erste Tour schon ganz schön was geschafft hatten entschieden wir uns nicht auch noch zur Wilhelmser Hütte zu laufen sondern gleich hoch zum Feldbergturm. Nachdem dann auch drohende dunkle Wolken kamen und es recht schnell ungemütlich wurde zogen wir weiter.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAFeldsee 037

Die größere Runde hatte ich nämlich 2013 schon mal gemacht (s.unten Link) und es waren zum Schluss dann doch 17 km gewesen. Das wollten wir uns heute nicht antun – die Beine waren eh schon schwer und auch die Uhr sagte hier lieber vernünftig sein und eine kleinere Runde gut zu Ende zu bringen.

Unten haben wir dann noch mit den 2 Schneekameraden die Sonne  genossen …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

und unseren vergessnen Gipfelschnaps nachgeholt ;-) – natürlich nicht ohne dem Schneemann auch ein Gläschen anzubieten ;-)

Feldsee 049

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Erik – der doch ganz bestimmt ein Schoßhund hätte werden sollen ;-) – leider sich in der Größe nur etwas vertan hat.

Feldsee 062

Mit meinem kaputten Schneeschuh bin ich dann noch kurz zum Skiverleih gegangen und dort wurde uns auch prommt geholfen – zum Glück hatten die genau so eine Schraube da, somit ist der Schuh wieder voll intakt und wartet auf die nächste Tour – evt. dann doch erst in der nächsten Saison ??????  wir lassen uns überraschen.

Ein grosses Dankeschön an dieser Stelle an Barbara, die heute tapfer ihre schwere Kamera mitschleppte und so viele tolle Bilder gemacht hat, die ich hier zum Teil auch mit verwenden durfte. Dafür darf dann auch mal bischen Werbung gemacht werden :-) http://www.fotowell.de/

Hier noch die Aufzeichnung der grossen Tour im Frühjahr 2013 – heute hatte ich keine aufgezeichnet.http://www.komoot.de/tour/614798

 

 

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wo bitte gehts in den Schnee ?

Diesen Winter warten wir bisher vergeblich. Wieder kein Wochenende wo vor der Haustüre die weiße Masse liegt – also wieder mal ab ins Auto. Diesmal wollte ich jedoch nicht so weit fahren. Geparkt wurde in Baiersbronn am Sankenbachtallift.  Von hier aus haben wir schon viele Runden über den See und den Wasserfall gestartet – meist im Sommer – aber auch schon im Winter mit ziemlich hohem Schnee. Gut der sollte uns auf jeden Fall heute erspart bleiben, denn hier im Tal lag nur ganz vereinzelt Schnee dafür war es um so glatter, da immer wieder Eisflächen auf den Wegen waren – Vorteil es war ausser mir kein Mensch unterwegs :-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Erik war schon mal verzückt oder eher verzuckert und warf sich gleich mal auf den Rücken…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

endlich mal kein Gematsche und dreckige Pfoten :-) …. los ging es dann in Richtung Sankenbachsee und Wasserfall über den schmalen Waldpfad rechter Hand des Bachlaufs.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heute hatten wir einen Gasthund mit dabei und die Roxi probierte auch gleich mal die Eisfläche aus – zum Glück war alles noch dick gefroren …. ich glaub hier waren 2 glücklich ;-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Den zugefrorenen See liesen wir dann schnell hinter uns und begaben uns zum Aufstieg Richtung Wasserfall.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Wege waren hier ziemlich vereist – wenig Schnee dafür gefrorenes Wasser – somit musste jeder Schritt wirklich sorgfältig gewählt werden. Aber zum Glück gibt es an den wirklich kritischen Stellen Halteseile.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie immer herrlich der Aufstieg und im Winter ist der Wasserlauf auch ziemlich stark und beeindruckend. Oben liefen wir dann den schmalen Wanderpfad in Richtung Kniebis und dann in Richtung Ellbachseeblick wo wir wieder einmal die Aussicht auf der neuen Brücke über das Tal genossen. Allerdings war der Weg bis dorthin etwas länger als gedacht, da wir den gesperrten Wegen der Langläufer immer wieder etwas ausweichen mussten. Aber wir fanden sie :-) die Brücke gerade dann als ich schon fast wieder umkehren wollte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Direkt von dort aus ging es einen schmalen verschneiten Waldpfad (Seensteig) hinab zum Ellbachsee. Unterwegs konnte man den Blick auf die Aussichtsplattform mal von unten erhaschen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das heutige Dreamteam :-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nachdem ich heute mal keine Wanderempfehlung oder vorgezeichnete Tour gelaufen bin, sondern nur spontan die Runde und ihre Höhepunkte entschieden hatte – musste ich mir langsam Gedanken über den Heimweg machen. Am Ellbachsee fand ich den Wegweiser nach Baiersbronn…. uiii noch 9 km pffff – na ja der Tag war so schön – das schaffen wir locker auch noch :-)   aber erst ging es mal Richtung Mitteltal an der grossen Ellbachtanne vorbei.

tanne

Vor Mitteltal ging rechts weiter direkt nach Baiersbronn. Da war ich schon mal froh, daß ich nicht etwa an der Hauptstrasse hätte laufen müssen. Immer am Waldrand und Wiesen entlang,  trafen wir dann unterwegs eine nette ältere Bewohnerin des Tales und liefen mit ihr eine ganze Weile. Sie erklärte mir die einzelnen Namen der Täler und Hügel – wirklich eine sehr nette Wegbegleitung, die dann den Heimweg und die km angenehm verkürzte.  Unterwegs gabs dann noch einen netten Holzpfad – hier wachsen die Bäume verkehrt herum :-)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

So langsam wurde wie angekündigt das Wetter schlechter und die dunklen drohenden Wolken kamen übers Tal her näher – zum Glück genau bis wir am Auto waren dann begann es ganz leicht zu tröpfeln.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fazit mal wieder eine schöne neue Runde bei Baiersbronn – allerdings taten mir auch die Füße jetzt weh  …. kein Wunder … als ich das Auto erreichte waren es doch fast 20 km gewesen.

Hier sahen wir noch Eisgebilde vom Spritzwasser am Bach.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die heutige Tour:

http://www.komoot.de/tour/2231718